Freier-Wille-ja-oder-nein

Freier Wille – Ja oder Nein?

Diese Frage beschäftigt schon seit jeher alle Gemüter. Für den modernen Europäer ist die Antwort ja auch oftmals ganz einfach: Natürlich hat man einen freien Willen. Schließlich kann man ja selbst bestimmen und sein Leben so formen, wie man es möchte. Das haben wir doch als Kinder schon so beigebracht bekommen. Wer die Dinge nur anpackt, der kann in seinem Leben doch schließlich alles erreichen. Deswegen sind wir doch auch alle so erfolgreich und glücklich. Also, ist doch ganz einfach, die Antwort. Oder vielleicht doch nicht?

Einen freien Willen gibt es nicht

Als erstes möchte ich dir eine Antwort auf die oben gestellte Frage geben: Der Mensch hat keinen freien Willen.

Jeder bewussten Handlung, die du vollziehst, geht ein Gedanke voraus. Hinterfrage dich einmal selbst, woher deine Gedanken kommen. Sind das wirklich nur deine Gedanken, die da so aufpoppen? Wie entsteht dein Gedanke, dass du heute noch tanken fahren musst. Ist das freier Wille oder einfach nur konditioniertes Wissen, dass dein Auto Benzin benötigt, um weiter fahren zu können.

Du gehst heute Abend in die Pizzeria um die Ecke, um dir was zu essen zu bestellen. Hängt es vielleicht damit zusammen, dass du Hunger hast und dir dein Körper signalisiert, dass er Nahrung benötigt. Wenn du den Salat der Pizza vorziehst, ist das freier Wille oder die Notwendigkeit deines Körpers, dass dieser heute seinen Vitaminmangel ausgleichen möchte?

Du kaufst dir ein neues Möbelstück für dein Wohnzimmer. Entscheidest Du, welchen Stil, Farbe oder Größe das Möbel hat? Oder ist es viel mehr so, dass die Farbe sich an den bereits stehenden Möbel in deinem Wohnzimmer orientiert, die Größe sich an dem vorhandenen Platz in deinem Wohnzimmer orientiert und der Stil der gleiche sein soll, wie die bereits stehenden Möbel?

Das Leben lässt dir keine Wahl

Dieses Spiel können wir beliebig oft wiederholen. Es wird letztlich immer dazu führen, das du erkennst, das jeglicher freie Wille, jede geglaubte freie Entscheidung, im wesentlichen beeinflusst wird durch:

1. eine angelernte Konditionierung oder
2. die Biologie deines Körpers


In keinem der beiden Fällen kann man davon sprechen, dass du eine Wahlmöglichkeit hattest.

Nun, wie bereits Anfangs erwähnt ist es schwer, dies zu akzeptieren. Doch es ist genau so. Auch die moderne Wissenschaft in Form von renomierten Hirnforschern bestätigen mittlerweile, dass es keinen freien Willen gibt. Und solltest du es immer noch nicht glauben wollen, so lies doch einfach mal diesen Artikel aus Der Tagesspiegel. Sogar die Mainstream-Medien sprechen darüber.



Das Leben wird so leichter

In der Gewissheit zu leben, dass du die Dinge, die dir in deinem Leben widerfahren, nicht beeinflussen kannst, ist vielleicht zunächst einmal enttäuschend. Andererseits nimmt dies gewaltig Druck aus deinem Leben, dass du dies und das machen musst und jenes zu erreichen hast. Denn letztlich liegt es nicht in deiner Hand und es geschieht genaus so, wie es deine Bestimmung für dich vorgesehen hat.

Also einfach nichts mehr tun?

Und nun? Lehne ich mich zurück und mache gar nichts mehr? Genieße einfach nur noch die Show? Nun, da du nicht die Wahlmöglichkeit hast, wirst du vielleicht zurückgelehnt werden. Vielleicht auch nicht. Oftmals höre ich auch „Dann setze ich mich jetzt hin und mache gar nichts mehr…“. Versuche es einmal, ich bin sehr gespannt, wie lange du es schaffst, bis dein nächster Gedanke oder eines deiner Programme dich wieder in Bewegung bringt.

Du wirst einfach das tun, was du immer tust. Denn dies ist deine Bestimmung. Dieser folgst du, immer im Glauben, dass es deine Entscheidung ist, was du gerade tust und was dir gerade passiert.

Letztlich ist es aber auch gar nicht so entscheidend, ob wir einen freien Willen haben oder nicht. Täglich leben wir unser Leben so, als hätten wir einen freien Willen. Wir sind der Meinung, dass wir uns frei für Dinge entscheiden können.

Und das ist auch ok so, solange uns dies im Gleichgewicht hält. Denn auch wenn wir ein vorbestimmtes Leben leben, so ist es für jeden von uns in unserem Alltag notwendig, vermeintliche Entscheidungen zu treffen und sein Leben zu organisieren. Nur so ist es uns möglich, in der Interaktion mit unserem sozialen Umfeld friedlich „Sein“ zu können.

Mehr zu diesem Thema findest du auch in meinem E-Book Die Essenz des Erwachens.


1 Kommentar zu “Freier Wille – Ja oder Nein?

  1. Wahre Worte. Auch wenn es viele nicht wahr haben wollen, der freie Wille existiert nicht. Doch viele brauchen den Gedanken des freien tun und entscheidens, um leben zu können. Daher alles ok so wie es ist.

Kommentare sind deaktiviert.